Behandlungen

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns gerne an!
Tel. 02831 974 55 87

Praxis für ganzheitliche Ästhetik | PRP: Haare
Das eigene Plasma des zu behandelnden Patienten ist die perfekte Biostimulanz für Haar und Haut, was unter anderem zur Revitalisierung der Haarwurzel führt.
PRP Biostimulanz Haare Haarwachstum Haarausfall
18007
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-18007,ajax_fade,page_not_loaded,,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
PRP

PRP: Haare

Eigenserum-Therapie mit Plasma - Platelet Rich Plasma (PRP)

prp_haareSchon immer suchen die Menschheit und die Medizin nach der »ewigen Jugend«. Nach schon jahrelangem Einsatz in der Sportmedizin hat das »Wundermittel« jetzt endlich auch Einzug in die Ästhetische Medizin gefunden: Das eigene Plasma des zu behandelnden Patienten ist die perfekte Biostimulanz für Haar und Haut, was unter anderem zur Revitalisierung der Haarwurzel führt.

Reich an Wachstumsfaktoren

Das mit einem Spezialröhrchen aus einer Vene entnommene Blut wird in einer Zentrifuge geschleudert. Das daraus entstehende Plasma ist reich an Wachstumsfaktoren. Die Wachstumsfaktoren stimulieren Fibroblasten (Bindegewebszellen), die die Produktion elastischer und kollagener Fasern bewirken. Die Haarwurzel gewinnt an Aktivität und beginnt sich zu regenerieren.

PRP – eine Therapie für Haut und Haar

bei dünner werdendem Haar bzw. Haarausfall

zur Stimulierung des Haarwachstums

zur beschleunigten Wundheilung

zur Hautverjüngung

Die PRP-Behandlung erfordert etwas Geduld. Bei anfänglich wöchentlicher Behandlung sind die ersten Erfolge nach circa drei Monaten sichtbar. Dann werden die Behandlungen weniger, und nach circa 12 Monaten ist eine deutliche Verbesserung zu sehen.

Mit großem Erfolg wenden wir das körpereigene »Wundermittel« auch bei chronischen Gelenkschmerzen oder Sportverletzungen in unserer Praxis an. Informationen hierzu finden Sie unter www.lange-naturheilpraxis.de

Keine allergischen Reaktionen

PRP ist ein körpereigenes Produkt. Das bedeutet: keine allergische Reaktionen, keine langwierigen Hautausschläge.

PRP – Wie funktioniert die Therapie?

Zu Beginn werden in einem persönlichen Beratungsgespräch die jeweiligen Wünsche besprochen, und es werden die Erwartungen auf ihre realistische Erfüllbarkeit geprüft. Sobald Sie sich für die PRP-Therapie entscheiden, wird ein individueller Behandlungsplan erstellt.

Es werden ca. 20 ml Blut aus der eigenen Vene entnommen und in einem speziellen Verfahren, wie oben beschrieben, aufbereitet. Durch mikrofeine Kanülen wird das mit Vitaminen, Nährstoffen und Aktivatoren angereicherte Plasma unter die Haut gegeben. Dies ist fast schmerzfrei.

Mögliche Nebenwirkungen wie leichte Rötung, blauer Fleck und kleine Schwellungen können kurzzeitig auftreten und konzentrieren sich auf die Einstichstelle.

↓